Dress Codes


Sie haben eine Einladung erhalten und wissen nicht genau, was Mann bei dem vorgegebenen Dress Code genau anzieht? Wir haben eine Dress Code Seite kreiert, die Ihnen als Hilfestellung dienen soll, damit Sie sich auf dem Parkett der Gesellschaftsbekleidung formell korrekt kleiden. Als Hersteller von festlicher Gesellschaftsbekleidung möchten wir Sie auf dieser Seite mit den festlichen Dress Codes vertraut machen. Aber was bedeutet das Wort Dress Code eigentlich? Dress Code ist die englische Übersetzung von "Bekleidungsvorschrift" und ist besonders im Bereich Gesellschaftsbekleidung wichtig. Dress Codes sind auf dem gesellschaftlichen Parkett keine Bitte, sondern eine Aufforderung, gar eine Regel wie Mann bei der Einladung zu erscheinen hat! Unsere Empfehlung: Halten Sie sich an die Vorgaben - es sei denn Sie haben mit dem Gastgeber etwas anderes vereinbart. 

Viel Spaß mit unseren festlichen Dress Codes!  

Bekleidungsteile BLACK TIE

Smoking mit Schalkragen sowie Seidengalons an der Hose überlicherweise in schwarz, jedoch sind mittlerweile auch dunkelblau oder andere gesetze Farben möglich

Smokinghemd in weiß (sogenanntes Vatermörderkragen-Hemd)mit hellen oder schwarzen Schmuckknöpfen

Schwarze Fliege mit passendem Kummerbund (alternativ mit einer schwazen Weste)

Lackschuhe in glatt oder strukturiert

Bei strengemd Dress Code sollte vor 18 Uhr oder bei Feiern unter freiem Himmel der Tagessmoking, das Dinnersakko, gewählt werden

Bekleidungsteile WHITE TIE

Schwarze Frackjacke in Basicform oder Slim Line sowie passende Hose im gleichen Oberstoff mit festlichem Doppelgalon 

Weißes Frackhemd mit Piqué-Brust mit passender Weste sowie Schleife aus Piqué

Schwarze Lackschuhe

Frackschal 

Perfekte Abrundung: Frackmantel

Krönung: Schwarzer Klappzylinder

Bekleidungsteile CUT 

Sakko Cut in schwarz, Grau oder Blau (Je nach Jahreszeit und Anlass)

Stresemannhose in Schwarz oder Grau gestreift - moderne Varianten auch in Uni, passend zum Sakko 

Silberfarbene Krawatte oder Plastron mit passender Weste - alternativ sind gerade bei den Briten auch bunte Versionen beliebt 

Schwarze Lederschnürschuhe (keine Lackschuhe) 

Weißes Haifischkragenhemd 

Krönung: Der graue Zylinder aus Filz 

Bekleidungsteile DINNERSAKKO

Dinnersakko mit Schalkragen oder Spitzfasson in Creme 

Smokinghose in schwarz

Accessoires in beliebiger Farbe - wir empfehlen Kummerbund, Schleife und Einstecktuch in Bordeaux Rot oder Schwarz 

Schwarze Lederschnürschuhe (gern auch Lackschuhe) 

Weißes Smokinghemd 

Passende Manschettenknöpfe bei einem Hemd mit festlicher Doppelmanschette 

Dress Code: Black Tie

Sie haben eine Einladung erhalten, auf der BLACK TIE als Dress Code notiert ist? Dann ist dies die offizielle Aufforderung einen Smoking zu tragen. BACK TIE oder im französischen Cravate Noire bedeutet eigentlich wort-wörtlich übersetzt "schwarze Krawatte", gemeint ist jedoch die schwarze Schleife, die man korrekterweise zum Smoking trägt. In Deutschland nennt man den Smoking auch gern "kleiner Gesellschaftsanzug". Der Smoking findet seine Entstehung in den englischen Herren-Rauchsalons Ende des vorigen Jahrhunderts. In Amerika heißt er übrigens Tuxedo.  Der elegante Smoking: Der schwarze, einreihige Smoking mit Schalkragen ist die richtige Wahl für gesellschaftliche Ereignisse nach 18 Uhr - auch in zweireihigen und modischen Varianten in neuer Farbigkeit. Junge Smokingalternativen liegen im Trend. Mittlerweile tragen viele Bräutigame den Smoking auch als Hochzeitsanzug, also auch vor 18 Uhr, die Vorschriften haben sich hier etwas gelockert. Was tragen die Damen bei BLACK TIE? Festliches Abendkleid (kürzer oder lang - jedoch nicht mini), Schuhe mit Absatz wenn möglich, Offene Schuhe ohne Strümpfe sind erlaubt. 

Dress Code: White Tie

WHITE TIE oder im französischen Cravate blanche bedeutet eigentlich wort-wörtlich übersetzt "weiße Krawatte", gemeint ist jedoch die weiße Piqué-Schleife, die man korrekterweise zum Frack trägt. Wenn dieser Dress Code, der sogenannte "große Gesellschaftsanzug" vermerkt ist, tragen Zivilisten den Frack, Soldaten dürfen in ihrer Ausgehuniform erschienen, der auch Dienstanzug genannt wird. Auch Landestracht ist bei diesem hochformellen Dress Code erlaubt, genauso wie bereits erhaltene / verliehene Orden zu tragen. Für den Frack gibt es nicht mehr so viele Anlässe, jedoch gibt es trotzdem noch einige Gelegenheiten den König der Gesellschaftsbekleidung anzuziehen: Opernbälle, Nobelpreisverleihungen, Staatsbankette sowie große Bälle bei Adelshochzeiten. Als Faustformel gilt: Der Frack wird nach 15 Uhr oder besser noch nach Einbruch der Dunkelheit getragen. Vorher trägt man den "Frack des Tages", den Cutaway. Was tragen die Damen bei WHITE TIE?  Großes und langes Abendkleid oder Ballrobe, Schuhe mit Absatz wenn möglich, Offene Schuhe ohne Strümpfe sind erlaubt. 

Dress Code: Cutaway

Sie haben eine Einladung erhalten, auf der CUTAWAY / MORNING COAT als Dress Code notiert ist? Dann ist dies die offizielle Aufforderung einen Cut zu tragen. Der Cut wird gern auch als Frack des Tages bezeichnet, da er vom Grad der Festlichkeit her, der formellste Tageanzug ist. Die Briten bezeichnen den Cutaway deshalb gern als Morning Coat, was den zeitlichen Rahmen, in welchen man formell den Cut tragen darf, perfekt definiert.  Der Cut verdankt seinem Namen seinem Abstich (also der Sakko Kante vorn), welche wie abgeschnitten aussieht (englisches Wort für abgeschnitte ist "to cut"). Der Cut ist zudem ein klassisches Bräutigam Outfit, gerade bei Adelshochzeiten. Wird aber auch zu Staatsbegräbnissen, Staatsempfängen (tagsüber) oder Ordernsverleihungen getragen. Eben, das Pendant zum Frack für den Tag. Daher gilt als Faustformel, dass der Cut nur bis 15 Uhr oder bis Einbruch der Dunkelheuit getragen werden darf - anschließend zieht man sich um und erscheint zur Abendveranstaltung im Frack. Was tragen die Damen bei CUT? Kurzers Kleid mit Jacke oder Mantel passend, Tagestaugliches Kostüm, Schuhwahl: Elegant, bei Trauerfeierlichkeiten feine Strümpfe.

Dress Code: Dinnersakko

Sie haben eine Einladung erhalten, auf der DINNERSAKKO als Dress Code notiert ist oder die Einladung gilt für eine hochformelle Gartenparty oder ist die sommerliche BLACK TIE Version? Dann ist dies die offizielle Aufforderung ein klassisches Dinnersakko in Creme zu tragen. Was genau ist das Dinnersakko? Es ist ein Klassiker für alle gesellschaftlichen Tages-Anlässe oder auch für Kreuzfahrten auf dem "Traumschiff". Die "Outdoor- oder Sommer Version" des Smokings. Das Dinnersakko kombiniert man mit Smokinghemd in Weiß (mit Vatermörderkragen) und schwarzer, klassischer Smokinghose. Als Hochzeitsanzug ist dieses Outfit nicht vorgesehen. Nach eigenem Geschmack: schwarze, weiße oder farbige Schleife, passend zu Pochette und Kummerbund. Unser Tipp: in Bordeaux-Rot. Was tragen die Damen bei DINNERSAKKO? Festliches Sommerkleid, tagestauglich (kürzer oder lang - jedoch nicht mini), Schuhe mit Absatz wenn möglich, Offene Schuhe ohne Strümpfe sind erlaubt.